Merten unterstützt das Gewinnerteam vom HTL Rennweg Innovation Day 2018

Die Abschlussklassen der HTL Rennweg haben ihre innovativen Projekte am „Innovation Day“ 2018 präsentiert, und wir als Merten unterstützten eine unglaubliche Diplomarbeit von Christoph Amon, Christian Janßen, Florian Kristof und David Stadlmann.

Geht es uns nicht allen gleich? Zumeist kümmern wir uns um alle Familienmitglieder, Freunde,  Kollegen und bedürftige Menschen. Was wir jedoch nicht vergessen sollten, sind wir selbst! Wir schaffen es oft nicht einmal genügend Flüssigkeit zu uns zu nehmen.

Da diese Arbeit 3 Merten-Themen: Innovation, Mensch und Präzision beinhaltet, hat unser Haus diese Diplomarbeit sehr gerne unterstützt.

Besonders freut uns, dass das Projekt „Smart CUP“, als eines von ca. 35 Teilnehmern, bei einem Projektwettbewerb im Zuge des „Innovation Day“, von einer Expertenjury aus Industrie und Wirtschaft, zum Sieger auserkoren wurde.

Die Idee zu „Smart CUP“ entstand aus den täglichen Erfahrungen, dass viele Menschen untertags vergessen ausreichend zu trinken. Dies betrifft sowohl Personen, die untertags intensiv auf ihre Aufgaben (Schule, Arbeit) konzentriert sind, als auch ältere Menschen, die entweder vergessen genügend zu trinken oder denen viel Trinken zu lästig ist. Ein so entstandener Flüssigkeitsmangel kann zu Kopfschmerzen oder schlimmeren Folgeerscheinungen führen.

Ziel von „Smart CUP“ ist es in Pflege- und Krankenstationen das Betreuungspersonal zu unterstützen, um dadurch nicht nur das Trinkverhalten der Patienten zu analysieren, sondern um diese Daten auch über eine App am Smartphone zu dokumentieren und zu verwalten.

Wir als MERTEN sind von Christoph Amon, Christian Janßen, Florian Kristof und David Stadlmann begeistert und wünschen ihnen alles erdenklich Gute für ihren beruflichen Werdegang.  

 

Details zum Projekt:
www.smart-cup.at