Industrie 4.0 nicht nur Worte, sondern Taten

Wir haben bereits seit 3 Jahren ein eigenes MES (Manufacturing Execution System) im Betrieb. Es soll uns dabei unterstützen, die Produktion in unserem Haus transparenter und flexibler zu gestalten. Ziel ist es, die einzelnen Dateninseln zu vernetzen und dadurch eine optimierte, schnelle, automatisierte und verlustfreie Datenkommunikation in der Produktionskette zu schaffen.

Um jedoch Industrie 4.0 umzusetzen, reicht es nicht aus EDV-Lösungen mithilfe der Vernetzung zu verbinden. Aus diesem Grund, wird für 2018, im Haus Merten ein riesen Projekt geplant, um Industrie 4.0 im Haus Merten in den nächsten 3 Jahren zu realisieren.

Es werden alle laufenden Prozesse im Haus überprüft, um die gesamte Infrastruktur, so einfach und effizient wie möglich, zu optimieren. Danach können wir unser bereits bestehendes MES eingliedern und zu Industrie 4.0 umwandeln.

Ziel ist es, den Bürokratismus zu optimieren, Maschinenspindellaufzeiten zu erhöhen und den Teamspirit, aufgrund engerer Zusammenarbeit zwischen Jugend und Erfahrung, zu steigern.